„Alles abgesichert und trotzdem Post vom Anwalt – was tun?“ bei Schützen und Erhalten (03/2018)

von Admin (Kommentare: 0)

Wer die letzte Ausgabe der „Schützen & Erhalten“ aufmerksam verfolgt hat, dem kann eines nicht verborgen geblieben sein. In der Fachzeitschrift für Holzschutz und Bautenschutz, in der Fachleute vierteljährlich rund um die gesamte Branche der Bauwerkserhaltung berichten, sind drei ausführliche Beiträge zum Thema DSGVO erschienen. Während im Beitrag in der S&E mittels einer Checkliste aufgezeigt wird, wie Sie Ihre Internetseite sicherer machen, erhalten Sie in der BuFAS Tipps, wie die Begrifflichkeiten der DSGVO einzuordnen sind und eine Datenschutzorganisation im Unternehmen aufgebaut sein sollte. Wichtig dabei ist, sämtliche zur Befolgung der Richtlinien ergriffenen Maßnahmen sauber zu dokumentieren, da entsprechende Unterlagen auf Anfrage umgehend vorgelegt werden müssen. Der Knackpunkt ist: Es gilt in solchen Fällen eine Umkehr der Beweislast. Sie müssen daher nachweisen, dass kein Verschulden Ihrerseits vorliegt. Die EXPRESS kommt sogar zu dem Schluss, dass nicht der Datenschutz mit den dort erwähnten drakonischen Strafen das Problem sei, sondern vielmehr das in Deutschland geltende Abmahnrecht.

Weiterlesen… 

Erschienen bei Schützen & Erhalten

Zurück